Auf nach Bella Italia!

Am 23. Oktober machten wir – 23 Italienischschüler aus der Oberstufe – uns gemeinsam mit Frau Kreipl und Herrn Fuchs auf den Weg nach Peschiera del Garda. Ausgehend von unserem Hotel verschafften wir uns nach der Ankunft einen ersten Eindruck vom Ort und genossen die abendlichen Sonnenstrahlen am Gardasee. Auf dem Programm für die nächsten Tage standen Ausflüge nach Verona, Venedig und Sirmione, wo uns jeweils zweistündige Stadtführungen – natürlich auf italienisch – erwarteten. Zu unserer Erleichterung waren diese jedoch dank der ortskundigen Damen interessant und für alle größtenteils verständlich. So besichtigten wir in Verona das dortige Amphitheater aus der Römerzeit und warfen einen Blick auf die Bronzestatue der Julia. In Venedig durften natürlich die Besichtigung des Markusplatzes, der Basilica San Marco und der Rialtobrücke nicht fehlen. Zudem hatten wir Zeit, die Städte auf eigene Faust zu erkunden. In Sirmione erkundeten wir die Grotten des Catull und die dortige Festung und nahmen danach an einer mit viel Leidenschaft gestalteten Führung durch das Fischereimuseum in Peschiera teil. Bei der Rückfahrt nach Passau am 27. Oktober schoben wir noch einen kurzen Aufenthalt in Brixen ein und erreichten um etwa 18 Uhr Passau. Insgesamt verbrachten wir eine sehr angenehme und interessante Zeit in Italien und werden das schöne Wetter und das italienische Flair vermissen.

Janina Kache, Eva Kaltenecker, Q11