Gerüstet für den Notfall

Die Leiter des regionalen Kriseninterventionsteams für Schulen im Raum Passau Gunther Rankl und Waltraud Gsottberger informierten Mitglieder der schulinternen Krisenteams der Passauer Gymnasien über Vorgehensweisen bei unterschiedlichen Krisenszenarien an Schulen.

In der Veranstaltung am Adalbert Stifter Gymnasium wurde exemplarisch anhand einiger Einsätze des Teams, zum Beispiel nach der Hochwasserkatastrophe in Simbach, bei Todesfällen an Schulen und ähnlichen krisenhaften Ereignissen aufgezeigt, welche Unterstützung Krisenteams einer Schulfamilie bieten und wie sich Schulen für unterschiedliche Szenarien rüsten und vorbereiten können. Ablauf- und Notfallpläne, die im Krisenfall schnell abrufbar sind, stellen dabei ebenso eine wichtige Hilfe dar, wie die Kenntnis der jeweiligen Ansprechpartner und zuständigen Behörden in unterschiedlichen Krisensituationen. Auch klare Strukturen und Aufgabenverteilungen an der jeweiligen Schule sind hilfreich.

Die Teilnehmer zeigten sich am Ende der Veranstaltung davon überzeugt jetzt noch besser gerüstet zu sein, um in eventuellen Krisenfällen, die hoffentlich nie eintreten, adäquat reagieren zu können.

Jürgen Kittel