Keine Qual der Wahl am ASG

Unterstützung bei der Meinungsbildung und die Möglichkeiten eines Wahlsystems zu durchschauen, das sind die beiden wesentlichen Ziele der U18-Juniorwahl. Denn viele der diesjährigen Teilnehmer sind bei den Europawahlen 2019 bereits voll wahlberechtigt. Am Adalbert-Stifter-Gymnasium nahmen insgesamt 175 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 10 – Q12 teil. Zudem ließen sich 17 von ihnen als Wahlhelfer ausbilden und leiteten die Stimmabgabe über den gesamten Vormittag souverän, ebenso die anschließende Auszählung. Unser Schulleiter Guntram Kraus vergewisserte sich dabei persönlich vom korrekten Ablauf. Aufgrund des speziellen bayerischen Wahlsystems hatten unsere Sozialkundelehrer beschlossen, realistisch zwischen Erst- und Zweitstimme zu trennen. Dies bereitete den Wählern keinerlei Probleme, denn alle wurden zuvor über den Modus und die Bedeutung beider Stimmen informiert. Die Auszählung zeigte, dass z. B. von der Möglichkeit, die beiden Stimmen an unterschiedliche Parteien zu vergeben, durchaus Gebrauch gemacht wurde.

Barbara Grimm