Süßes oder Saures? – Halloween im Adalbert-Stifter-Gymnasium

Horrormasken, Hexenkostüme und schaurige Dekoration: mit Hilfe der SMV veranstalteten die Tutoren der Klassen 5a, 5b, 6a und 6b eine Halloweenparty für die Jüngeren, womit der Spuk wie jedes Jahr auch in der Schule wieder seinen Höhepunkt erreichte.

Vampire, Skelette, Zombies, Hexen, Geister und vieles mehr: Die Kostümvariationen hätten nicht breiter gefächert sein können, im Vordergrund aber stand ganz eindeutig der Gruselfaktor.

Mit „düsterer“ Musik und „unheimlichen“ Spielen verbrachten die Schüler gemeinsam drei Stunden, um in gut gelaunter Ferienstimmung die ersten Schulwochen des neuen Schuljahres passend abzuschließen. Auch bei der Verköstigung kamen die Neulinge des ASG nicht zu kurz, denn die Organisatoren scheuten keine Kosten und Mühen, um die Halloweenfeier zu einem unvergesslichen Schulerlebnis zu machen. Neben unzählbaren Süßigkeiten und Snacks bemühten sich die Tutoren auch bei den Getränken das Thema „Halloween“ nicht aus den Augen zu verlieren und zwar wortwörtlich: Gummiaugen, in selbstgemachter blutroter Bowle schwimmend, waren DER Renner bei den Fünft- und Sechstklässlern.

Auf solch gelungene und mit Liebe zum Detail geplante Feiern können sich auch zukünftige ASG – Schüler schon jetzt freuen.

Emilia Beck, 10a