Offene Ganztagsschule

Die offene Ganztagesschule richtet sich an Schülerinnen und Schüler bis zur 8. Jahrgangsstufe, die

  • sich an einen festen Lernrhythmus gewöhnen wollen.

  • ihre Hausaufgaben mit verlässlicher und qualifizierter Unterstützung anfertigen wollen.

  • durch zusätzliches Material intensiv gefördert werden.

  • gerne in der Gemeinschaft Gleichaltriger ein sinnvolles pädagogisches Freizeitangebot nutzen wollen.

Ansprechpartnerin

Mirella Schraml, Sozialpädagogin und Koordinatorin der Ganztagesschule (Kontakt:

Betreuung

Die Betreuung der Schülerinnen und Schüler erfolgt in Gruppen, die jeweils von einer ausgebildeten Fachkraft geleitet werden:

  • Mirella Schraml, Sozialpädagogin
  • Annika Galla, Erzieherin
  • Petra Diez, Erzieherin

Zusätzlich stehen in jeder Gruppe Lernhelfer (Studenten der Universität) zur Einzelbetreuung und zur Nachhilfe in einzelnen Fächern zur Verfügung.

Struktur der offenen Ganztagesschule

Mo./Mi. 12.55 – 13.45 Uhr
Di./Do., 12.05 – 13.45 Uhr
Betreute Mittagsfreizeit mit Gelegenheit zum Mittagessen in der ASG-Mensa
13.45 – 15.15 Uhr Hausaufgabenbetreuung in derzeit drei Gruppen unter Leitung von pädagogisch und fachlich qualifizierten Betreuungspersonal, die von Lernhelfern unterstützt werden
15.15 – 16.30 Uhr Freizeitprogramm, gestaltet von pädagogischen Fachkräften, die von Lernhelfern und Tutoren der Schule unterstützt werden. Angeboten werden z.B. Sport, Spiele, digitale Medien …

Derzeit erproben wir eine Ausweitung der Nachmittagsbetreuung auf den Freitagnachmittag.

Daneben werden zahlreiche Sonderaktionen angeboten, beispielsweise Elektronik, Modedesign-Kurs, 10-Finger-Tastschreiben und Capoeira.

Die offene Ganztagesschule ist kostenlos. Zur Bezuschussung des Mittagessens in der ASG-Mensa können nach SGB II Anträge auf Leistungen für Bildung und Teilhabe gestellt werden.

Mitarbeit in der offenen Ganztagesschule

Studentinnen und Studenten, die Interesse an der Tätigkeit als Lernhelfer haben, bitten wir, Kontakt mit der Koordinatorin Frau Schraml aufzunehmen! Es besteht dann u.a. die Möglichkeit von „Schnuppertagen“, um den Ablauf in der offenen Ganztagesschule kennenzulernen.